Herz & Blutgefäße

Viele Dinge tun wir nicht mit unserem Herzen, sondern aus Routine. Würden Sie das nicht lieber ändern?

Mit unseren sieben Tipps für ein gesundes Herz ziehen Sie einen Schlussstrich unter den Alltagstrott und lassen Ihr Herz wieder schneller schlagen!

Leben mit dem herzen & den erkenntnissen von heute: Folgen Sie Ihrem Herzen

 1. Am Anfang steht die gesunde Ernährung
Unser Herz braucht ungesättigte Fette. EPA und DHA aus fettem Fisch sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes Herz. Auch Vitamine, vor allem Vitamin B1, sind unverzichtbar. Ein Schweinefilet enthält schon 68 % der empfohlenen Tagesdosis. Wer lieber kein Schweinefleisch isst, kann als Alternative ein B-Supplement zu sich nehmen.

2. Gutes Cholesterin ist nicht schädlich
Cholesterin hat heutzutage einen schlechten Ruf, obwohl das nicht unbedingt zu Recht ist. Wussten Sie beispielsweise, dass das Gehirn zu 10 % aus Cholesterin besteht? Vergessen Sie den Mythos und unterscheiden Sie zwischen gutem und schlechtem Cholesterin. Das gute Cholesterin heißt HDL und besteht hauptsächlich aus Eiweiß und wenig Fett. Das schlechte Cholesterin LDL enthält dahingegen viel Fett und kann zu Verstopfungen der Blutgefäße führen. Zur Erhaltung eines normalen Cholesteringehalts ist es daher wichtig, wenig schlechtes und viel gutes Cholesterin zu sich zu nehmen.

3. Entscheiden Sie mit dem Herzen
Zu den schmackhaften Cholesterinquellen gehören unter anderem Walnüsse, Fisch und Pflanzenöle. Diese erhöhen den HDL-Gehalt. Auch mageres Rindfleisch, Puten- und Hähnchenfleisch tragen dazu bei. Gemüse und Pilze enthalten nahezu kein Cholesterin und dürfen daher uneingeschränkt gegessen werden. Mögen Sie Knoblauch? Ihr Herz auf jeden Fall, denn Knoblauch enthält den Stoff Allicin, der zur Senkung des Cholesteringehalts beiträgt. Nahrungsmittel, die den LDL-Gehalts erhöhen, sind Käse, fettes Fleisch, Kuchen, Kekse, Snacks, Chips und Salzgebäck.

4. Machen Sie es sich nicht zu leicht
Bei Heißhunger zwischendurch greifen wir gerne zuerst zur Schokolade. Orangen und Snackpaprika bleiben unangerührt liegen. Führen Sie sich gar nicht erst in Versuchung und kaufen Sie keine ungesunden Snacks. Wenn nichts anderes im Haus ist, plündern wir automatisch die Obstschale. Sie werden recht schnell bemerken, dass Sie die schnellen Snacks überhaupt nicht vermissen. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, essen Sie einen gesunden Snack, bevor Sie einkaufen gehen!

5. Machen Sie es sich aber auch nicht zu schwer
Bewegung ist gesund. Direkt vom Sofa in rasantem Tempo durch den Park zu sprinten ist allerdings keine Lösung. Sie landen genauso schnell wieder auf dem Sofa, teure Sportschuhe hin oder her. Sport sollte mehr Energie bringen als er kostet. Je weniger Sie sich anstrengen müssen, desto besser halten Sie durch: Dreimal pro Woche eine halbe Stunde bringt mehr als anderthalb Stunden auf einmal. Sie spüren von selbst, wann Sie wirklich Spaß an der Sache bekommen, und das wird schneller passieren, als Sie denken!

6. Versuchen Sie es mit Kardiotraining
Kardiotraining ist gut für die Gesundheit Ihres Herzens. Bauen Sie das Training langsam auf und hören Sie auf Ihr Herz. Ein Pulsmesser kann Ihnen gute Dienste leisten. Sie sollten nicht mehr als 80 % Ihres Maximalpulses erreichen. Sport im Freien macht natürlich am meisten Spaß, im Fitnessstudio hingegen finden Sie Menschen, die Sie motivieren und betreuen. Auch gemeinsam Sport zu treiben kann motivationsfördernd sein. Verabreden Sie sich noch heute mit einem Freund oder einer Freundin!

 7. Regelmäßig Dampf ablassen
Natürlich tut es gut, den Alltag in der Sauna völlig zu vergessen. Doch wer geht schon täglich in die Sauna? Stress ist allerdings ein Alltagsphänomen. Räumen Sie der Entspannung daher einen festen Platz in Ihrem Alltag ein. Machen Sie in Ihrer Mittagspause einen Spaziergang an der frischen Luft, sodass Sie erholt wieder an die Arbeit gehen. Machen Sie Atemübungen, mit denen Sie optimal zur Ruhe kommen. Stellen Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus und tun Sie sich etwas Gutes. Ob Yoga, Mindfulness, einen kreativen Kurs oder ein Kräuterbad - Ihr Herz wird es Ihnen danken. 

Bonusan verwendet Cookies um die Webseite zu verbessern und Ihnen eine bessere Dienstleistung anbieten zu können. Möchten Sie wissen, welche Cookies wir gebrauchen? Lesen Sie hier mehr.

Internetbureau W3S