Kom de vakantie door met deze 10 tips

Mit diesen 10 praktischen Tipps bleiben Sie in den Ferien gesund

Montag 02 August 2021

Unabhängig davon, ob Sie einen Strandurlaub genießen oder sich lieber im Wald oder in der Stadt aufhalten, bringen die Ferien immer vorübergehende Änderungen in unserem Lebensstil und unserer Ernährungsweise mit sich. Wir ernähren uns oft weniger gesund, unser Biorhythmus wird gestört, und wir halten uns manchmal ein wenig zu lange in der Sonne auf. Damit Sie strahlend und fit durch die Ferien kommen, haben wir in diesem Artikel 10 praktische Tipps für einen besonders gesunden Urlaub aufgelistet.

  1. Ein ausgeruhtes Gehirn ohne Handy

Oft fühlt es sich wie ein bisschen Entspannung an, online die neuesten Nachrichten zu lesen oder durch die Timeline unserer sozialen Medien zu scrollen. Dennoch scheint es, dass sich das Gehirn am besten ohne Laptop oder Handy „auflädt“. Eine Studie deutet darauf hin, dass die entspannende Verwendung eines Laptops nicht den gleichen belebenden Effekt auf das Gehirn hat wie die Entspannung ohne elektronische Geräte. Lassen Sie also in den Ferien das Handy öfter mal liegen, damit sich Ihr Gehirn optimal erholen kann.

 

  1. Häufiger bewegen für ein gesundes Herz und gesunde Blutgefäße

Natürlich wissen wir intuitiv, dass ausreichend Bewegung gesund ist. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass das Herz und die Blutgefäße bereits von 2–3 mal pro Woche Bewegung profitieren. Aber wussten Sie, dass 4–5 mal pro Woche auch unsere großen zentralen Arterien jung hält? Eine halbe Stunde pro Trainingseinheit ist schon ausreichend, um dieses Ergebnis zu erreichen. Die Ferien sind auch der perfekte Moment, um einen schönen Spaziergang zu machen oder eine Radtour zu unternehmen. Sich häufiger zu bewegen, kann eine gute neue Gewohnheit werden, an der man festhalten sollte, auch wenn die Ferien wieder vorbei sind.

 

  1. Essen Sie regelmäßig Fisch und trinken Sie ein Glas Rotwein für eine gute Gesundheit

Die Ferien stehen oft im Zeichen von gutem Essen, aber das muss nicht automatisch ungesund sein! Versuchen Sie zum Beispiel einmal die Pioppi-Diät, eine Ernährungsweise, die Gesundheit und mediterranen Genuss verbindet.  Eine typische Pioppi-Mahlzeit besteht aus würzigen Gerichten mit ballaststoffreichem Gemüse, viel Obst und regelmäßig fettigem Fisch. Auch reine Bitterschokolade und ein Glas Rotwein stehen regelmäßig auf dem Speiseplan. Probieren Sie in diesem Urlaub die Pioppi-Diät aus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen, Rezepte oder ein schönes Bild von einem Gericht über unsere sozialen Medien! So können wir alle diesen Urlaub in vollen Zügen genießen und gleichzeitig gemeinsam etwas für unsere Gesundheit tun.

Lesen Sie hier mehr über die Pioppi-Diät. 

 

  1. Genießen Sie die Sonne für zusätzliches Vitamin D

Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei. Wussten Sie, dass unsere Haut dieses wichtige Vitamin selbst herstellen kann? Zunächst wird unter dem Einfluss der ultravioletten Strahlung (UV-B) des Sonnenlichts aus Cholesterin Provitamin D synthetisiert. Anschließend wird das Provitamin dann in Cholecalciferol, auch bezeichnet als Vitamin D3, umgewandelt. Wenn unsere Haut dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, ist unsere körpereigene Produktion dieses Vitamins um ein Vielfaches größer als die Aufnahme aus der Nahrung. Im Sommer produziert die Haut sogar im Schatten und an einem bewölkten Tag Vitamin D. Jedoch können Sonnenbrand, schützende Kleidung und Hautpigmentierung die Vitamin-D-Produktion verringern. Genießen Sie daher in den Ferien regelmäßig die Sonne, und setzen Sie die Haut dem (Sonnen-)Licht aus, um ausreichend Vitamin D zu bilden. Seien Sie jedoch vorsichtig und vermeiden Sie Hautverbrennungen durch übermäßige, ungeschützte Sonneneinstrahlung.

Möchten Sie mehr über die Produktion von Vitamin D wissen?

 

  1. Verwenden Sie Vitamin E für gesunde Haut

Sonnenlicht spielt eine wichtige Rolle bei der Hautalterung. Die Exposition gegenüber UV-Strahlung führt zu Oxidationsprozessen, bei denen freie Radikale eine Kettenreaktion von Schäden in den Zellen verursachen. Während des Sommers ist es daher besonders wichtig, die Haut vor und nach der Sonneneinstrahlung gut zu schützen.  Studien zeigen, dass Vitamin E in Hautcremes die Haut schützt, indem es als Antioxidans wirkt. Vitamine E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Für eine optimale Wirksamkeit ist es wichtig, eine Vitamin-E-Komplex-Creme zu wählen, die nicht nur Alpha-Tocopherol, sondern ein Spektrum an verschiedenen Tocopherolen enthält. Verwenden Sie in diesem Sommer zum Beispiel Vitamin-E-Creme am Abend nach der Sonneneinstrahlung zur Behandlung von trockener oder empfindlicher Haut.

 

  1. Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Wie Vitamin E ist auch Vitamin C ein wichtiges Antioxidans. Vitamin C wird zur inneren Hautpflege eingesetzt. Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Nehmen Sie daher im Sommer besonders häufig Vitamin-C-reiche Lebensmittel wie Zitrusfrüchte zu sich. Darüber hinaus können Sie Vitamin C durch Supplementierung einnehmen.

  1. Halten Sie Ihren Mineralhaushalt in Balance

Die höheren Temperaturen während der Ferienzeit führen zu mehr Schweißbildung, wodurch wir Feuchtigkeit und Mikronährstoffe verlieren. Indem wir öfter und mehr trinken, halten wir unseren Flüssigkeitshaushalt aufrecht, aber es ist auch wichtig, genügend Mikronährstoffe aufzunehmen. Schweiß enthält unter anderem Natrium, Magnesium, Calcium, Kupfer und verschiedene Spurenelemente. Darüber hinaus bewirkt das Schwitzen eine Verringerung des Vitamin-C-Spiegels, und wir verlieren einige B-Vitamine mit der Transpiration. Zusätzlich zum Trinken von ausreichend Wasser ist es somit wichtig, zusätzliche Vitamine und Mineralien aufzunehmen. Insbesondere im Sommer kann die Supplementierung mit einem Multivitamin- und Multimineralstoffpräparat eine sinnvolle Ergänzung zur täglichen Ernährung sein.

 

  1. Auf Reisen gute Bakterien zur Unterstützung des Darms mitnehmen

Beim Reisen wissen wir nicht immer, wie wir auf die abweichende Ernährung reagieren. Etwa 15–56 % der Reisenden erleiden in den ersten zwei Wochen ihrer Reise Reisedurchfall, der oft durch schlechte Bakterien oder einen Virus verursacht wird. Gute Bakterien wie Bacillus coagulans und Lactobacillus rhamnosus GG können uns (präventiv) helfen, den Darm im Gleichgewicht zu halten. Darüber hinaus können die guten Bakterien auch eingesetzt werden, um das Gleichgewicht wiederherzustellen, wenn bereits Beschwerden aufgetreten sind. Der Vorteil des sporenbildenden Bakterienstammes Bacillus coagulans ist, dass diese Bakterien sehr stabil und somit gut haltbar sind, sodass sie problemlos auf Reisen mitgenommen werden können. Wenn Sie während Ihres Urlaubs auf Reisen gehen, ist es ratsam, gute Bakterien mitzunehmen, um ein gutes Gleichgewicht im Darm zu erhalten.

 

  1. Immer in der Tasche: Chamomilla recutita

Die Kamillenblüte wird seit jeher für viele verschiedene Indikationen verwendet. Auch auf Reisen kann sie in vielen verschiedenen Fällen eingesetzt werden, was sie zum perfekten Allrounder macht, den man immer dabei haben sollte.  Kamillentee ist allgemein bekannt für seine beruhigenden und entspannenden Eigenschaften. Dies liegt daran, dass die aktiven Komponenten in der Kamillenblüte an den GABA-Rezeptor binden. Kamillentee ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs und kann nicht mit einem Extrakt aus Chamomilla recutita verglichen werden. Ein Extrakt hat nämlich die gleiche, beruhigende und entspannende Wirkung, wodurch es oft bei (nervlicher) Anspannung, Angst, Unruhe und Stress eingesetzt wird. Es bewirkt auch eine Entspannung des Verdauungssystems und wird daher bei allgemeinen und nervösen Verdauungsbeschwerden wirksam eingesetzt. Außerdem hat Kamillenextrakt eine antibakterielle Funktion. Chamomilla recutita ist somit die perfekte Ergänzung für das Standard-Reisegepäck, da sie Linderung bei häufigen Reise- und Urlaubsbeschwerden verschafft.    

 

  1. Schlafen Sie ausreichend und vermeiden Sie Energietiefs

Während der Ferien bleiben wir gerne etwas länger auf und schlafen morgens öfter etwas länger. Durch die Verschiebung unseres Biorhythmus fühlen wir uns manchmal während oder nach den Ferien besonders müde. Außerdem kostet ein Urlaub trotz aller Entspannung und Ruhe auch zusätzliche geistige und körperliche Energie durch das Sammeln neuer und anderer Erfahrungen. Es kommt daher auch regelmäßig vor, dass Menschen zu Beginn des Urlaubs krank werden. Eine gute und regelmäßige Nachtruhe unterstützt die Abwehrkräfte des Körpers. Achten Sie daher auch während der Ferien auf ausreichend Schlaf und darauf, dass Sie Ihren Biorhythmus so gut wie möglich einhalten.

 

Möchten Sie mehr über die Verbesserung der Schlafqualität wissen? Lesen Sie mehr auf unserer Website

 

Wissen in der Praxis

Ein Urlaub ist die ideale Zeit, um neue Dinge auszuprobieren und aus unserem normalen Rhythmus herauszukommen. Wir können diese Gelegenheit nutzen, um positive Ernährungs- und Lebensstiländerungen vorzunehmen und diese neuen guten Gewohnheiten hoffentlich aufrechtzuerhalten, wenn die Ferien vorbei sind. Befolgen Sie zum Beispiel ein paar Tage lang die Pioppi-Diät und versuchen Sie, sich mehr zu bewegen. In diesem Artikel haben wir Ihnen auch ein paar praktische Tipps zur Erhaltung der Gesundheit während der Ferien gegeben. Beispielsweise gute Bakterien für unterwegs, um den Darm gesund zu halten, wenn wir nicht sicher sind, wie wir auf fremdes Essen reagieren. Wir wünschen Ihnen einen besonders gesunden Urlaub!

 

Literatur

Tipp 1:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/hersenen-opladen-in-de-natuur

Tipp 2:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/wekelijks-vier-tot-vijf-keer-bewegen-houdt-het-hart-jong

Tipp 3:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/het-pioppi-dieet

Tipp 4:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/vitamine-d-aanmaak-en-opname

Tipp 5:

https://www.bonusan.com/nl/vitamine-e-complex-creme

Tipp 6:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/vitamine-c-waarom-en-welke-vorm

Tipp 7:

Wishart, K. (2017). Increased micronutrient requirements during physiologically demanding situations: review of the current evidence. Vitam Miner, 6(03), 2376-1318.

Tipp 8:

https://www.naturafoundation.nl/kenniscentrum/monografie/47/probiotica

Tipp 9:

https://www.naturafoundation.nl/kenniscentrum/monografie/201/chamomilla-recutita

Tipp 10:

https://www.bonusan.com/nl/nieuws/leefstijltips-om-de-slaapkwaliteit-te-verbeteren

Internetbureau W3S

Bonusan verwendet Cookies um die Webseite zu verbessern und Ihnen eine bessere Dienstleistung anbieten zu können. Möchten Sie wissen, welche Cookies wir gebrauchen? Lesen Sie hier mehr.

Accepteer Alleen Functionele Cookies