Selen

Selen ist ein essenzieller Mineralstoff. Das bedeutet, dass wir es mit der Nahrung aufnehmen müssen, da der Körper es nicht selbst herstellen kann. Zu den selenreichsten Nahrungsmitteln zählen Paranüsse, Innereien und Meeresfrüchte. Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei.

  • Selen ist ein essenzieller Mineralstoff und wichtig für den menschlichen Körper, weil es zur Erhaltung normaler Haare und Nägel beiträgt
  • außerdem trägt Selen zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei

Welchen Nutzen bringt Ihnen Selen?

  • Schilddrüse
    Schilddrüse
  • Energiestoffwechsel
    Energiestoffwechsel

Warum Selen von Bonusan?

Selensupplemente von Bonusan enthalten Selen in Form von L-Selenomethionin und zeichnen sich daher durch eine besonders hohe Bioverfügbarkeit aus, da L-Selenomethionin nahezu hundertprozentig vom Körper aufgenommen und verwertet wird.

  • bei der Herstellung wird keine Hefe verwendet, da nicht wenige Menschen Hefe nicht besonders gut vertragen oder sogar dagegen allergisch sind
  • Supplemente von Bonusan enthalten garantierte Mengen an Selen
  • alle in unseren Supplementen enthaltenen Inhaltsstoffe unterliegen regelmäßigen strengen Qualitätskontrollen

Selen Produkte

4 Produkte
Haare und Nägel Knochen Kollagenbildung Knorpelfunktion Mund und Zähne
1
Multi Mineral Forte
26,99 €
Widerstand
Santioxan
27,99 €
Haare und Nägel Schilddrüse Widerstand
1
Selenomethionin 200 mcg
27,99 €
Schilddrüse
Tyronyl
22,99 €

Alles über Selen

Selen ist ein essenzieller Mineralstoff, der mit der Nahrung aufgenommen wird. Der Körper kann es nicht selbst bilden. Selen wird auch als Spurenelement bezeichnet, da es nur in sehr geringen Mengen in der Nahrung vorkommt. Selen ist vor allem in Paranüssen, Innereien und Meeresfrüchten enthalten.

Selen ist aus einer Reihe von Gründen wichtig für die Gesundheit:

  • Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei
  • außerdem trägt es zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei
  • Selen zu einer normalen Spermabildung beiträgt, ist es gerade auch für Männer wichtig
  • außerdem trägt Selen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Zu den selenreichsten Nahrungsmitteln zählen Paranüsse, Innereien und Meeresfrüchte, gefolgt von Fleisch. Auch verschiedene Gemüsearten wie Zwiebeln, Knoblauch, Blumenkohl, Brokkoli, Rotkohl und Chinakohl enthalten relevante Mengen von Selen, da alle Angehörigen der Allium- und Brassica-Familien diesen Mineralstoff sehr gut aufnehmen und speichern können.

Grundsätzlich hängt der Selengehalt einer Pflanze jedoch vor allem vom Selengehalt des Ackerbodens ab. So kann der Selengehalt einer Paranuss bis zu 20 Mal niedriger sein, wenn sie auf einem selenarmen Boden angebaut wurde. Obwohl Paranüsse im Allgemeinen eine gute Selenquelle sind, enthält daher nicht jede Nuss die gleiche Menge Selen.

Wenn man selenhaltiges Gemüse kocht, verliert es etwa 40 Prozent seines Selengehalts. Diese gehen beim Abgießen mit der Kochflüssigkeit verloren. Leider auch bei Blumenkohl, Brokkoli und Chinakohl. Wenn Sie daher mehr von dem Nährwert Ihres Gemüses bewahren möchten, sollten Sie es im Wok zubereiten oder dampfgaren. Dadurch bleibt der Selengehalt besser erhalten als beim Kochen. Dies gilt im Übrigen auch für so gut wie alle anderen Mineralstoffe und Vitamine.

Eine angemessene tägliche Selenzufuhr für Erwachsene liegt bei 70 mcg pro Tag. Die Europäische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit (EFSA) schätzt, dass die durchschnittliche Selenaufnahme von Erwachsenen in Europa zwischen 31 und 66 mcg pro Tag liegt.

Während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird eine etwas höhere Tagesdosis von 85 mcg empfohlen. Eine zusätzliche Zufuhr von Selen, zum Beispiel in Form von Multi Natal Aktiv, unserem Multivitaminpräparat speziell für Schwangerschaft und Stillzeit, ist dann unbedingt anzuraten. Es enthält neben zahlreichen anderen, in der Schwangerschaft und Stillzeit besonders wichtigen Nährstoffen auch 50 mcg Selen. In Kombination mit dem Selen, das Sie täglich mit der Nahrung aufnehmen, ergibt sich so eine auch für die Schwangerschaft und Stillzeit ausreichende tägliche Zufuhr.

Ein Selenmangel kann lange Zeit unbemerkt bleiben. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass langfristiger Selenmangel die Schilddrüse beeinträchtigen kann, da Selen zu einer normalen Schilddrüsenfunktion beiträgt.

Ein gutes Selensupplement hat eine sehr hohe, nahezu hundertprozentige Bioverfügbarkeit. Dadurch ist gewährleistet, dass fast das gesamte im Supplement vorhandene Selen tatsächlich vom Körper aufgenommen und verwertet werden kann. Dies lässt sich nur mit L-Selenomethionin, einer organischen Form von Selen erreichen.

Außerdem ist es wichtig, dass das Supplement keine Hefe enthält. Nicht wenige Menschen vertragen Hefe nicht besonders gut oder sind sogar dagegen allergisch. Bonusan Selenomethionin enthält eine natürliche Form von Selen, die nicht aus Hefe hergestellt wird. Daher ist es vollkommen frei von Hefe.

Ein hochwertiges Selensupplement:

  • enthält die organische Form des Selens (L-Selenomethionin)
  • ist frei von Hefe
  • hat eine sehr hohe Bioverfügbarkeit von nahezu 100 %

Wenn zusätzlich zum mit der Nahrung aufgenommenen Selen ein selenhaltiges Supplement eingenommen wird, so ist dies völlig unbedenklich, solange die empfohlene Gesamttagesdosis nicht überschritten wird.

Der „obere Toleranzwert“ für Selen –  der höchste Wert, der vom menschlichen Körper problemlos vertragen wird – liegt bei 400 mcg. Dies ist die höchste Dosis, die täglich über einen längeren Zeitraum aufgenommen werden kann, ohne dass ein Risiko für negative Auswirkungen auf die Gesundheit besteht. Werden mehr als 400 mcg Selen pro Tag aufgenommen, besteht ein Risiko für negative gesundheitliche Auswirkungen. Unsere Supplemente enthalten weit weniger als 400 mcg Selen und sind daher völlig sicher in der Anwendung.

Selen und Zink unterstützen sich gegenseitig. Beide tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Das perfekte Zusammenspiel dieser beiden Mineralstoffe sorgt dafür, dass sie sich gegenseitig ergänzen und verstärken. Dieser vorteilhafte Effekt wird durch die Kombination mit weiteren Nährstoffen wie Vitamin C und Vitamin E, die ebenfalls dazu beitragen, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, noch weiter verstärkt.

Meeresfrüchte enthalten reichliche Mengen an Selen und Zink und sind daher ein wertvoller Bestandteil unserer Ernährung. Dies gilt für Fische wie Sardinen und Lachs, aber auch Garnelen, Hummer, Krabben, Austern, Muscheln und andere Schalen- und Krustentiere enthalten beträchtliche Mengen von Zink und Selen.

Selen trägt zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Und da es außerdem dazu beiträgt, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, schützt es die Zellen der Schilddrüse auch vor oxidativem Stress.

Mehr anzeigen + Weniger anzeigen -