Alternate Text

Leckere Karotten-Süßkartoffel-Curry-Suppe zum Aufwärmen

Dienstag 08 Oktober 2019

Nun, wo es mit jedem Tag herbstlicher wird, ist es wieder an der Zeit für köstliche heiße Suppen. Das folgende Rezept ist nicht nur lecker, sondern auch gesund: Es enthält die PQQ-reichen Zutaten Karotten, Süßkartoffeln und Blattpetersilie und obendrein auch noch Kokosmilch. Kokosmilch ist reich an mittelkettigen Fettsäuren, die zu einer guten Energieversorgung beitragen. Außerdem steckt die Suppe voller köstlicher Kräuter. Es kommt also eine Suppe auf den Tisch, die nicht nur richtig lecker schmeckt, sondern auch besonders gesund ist!

 

Zutaten (für 4 bis 6 Personen):

300 g Karotten, geschält und in 2 cm große Würfel geschnitten

600 g Süßkartoffeln, geschält und in 2 cm große Würfel geschnitten

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt

2 cm frische Ingwerwurzel, gerieben

Kokosöl

800 ml (am besten selbstgemachte) Gemüsebrühe oder Boullion

1 Teelöffel getrockneter Koriander

1 Teelöffel Kreuzkümmel

2 Teelöffel Curcuma

2 Teelöffel Currypaste, scharf oder mild, je nach gewünschter Schärfe

1 Teelöffel Zimt

ggf. zusätzlich ein Prise Chilipulver, je nach gewünschter Schärfe

1 Dose Kokosmilch (400 g)

frische Blattpetersilie (oder Koriander)

1 Limette

 

Zubereitung:

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und Ingwer raspeln. Im Kokosöl bei mittlerer Hitze einige Minuten goldgelb dünsten.
  • Karotten- und Süßkartoffelwürfel dazugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze weiterdünsten.
  • Getrockneten Koriander, Kreuzkümmel, Curcuma, Curry, Zimt (und gegebenenfalls Chilipulver) dazugeben und unter Rühren mitdünsten, bis die Kräuter zu duften beginnen.
  • Brühe zugeben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen.
  • Suppe pürieren, Kokosmilch zugeben und das Ganze mit etwas frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und eventuell noch ein wenig Salz nachwürzen.
  • Vor dem Servieren die Suppe mit frischer Petersilie oder frischem Koriander bestreuen und etwas Limettensaft darüberträufeln.

 

Tipps zum Variieren:

Hähnchenfilet, Garnelen oder geröstete Nüsse hinzufügen.

 

Außer Karotten und Süßkartoffeln eignen sich auch Kürbis und Pastinaken oder Zucchini und Lauch sehr gut als Zutaten für diese Suppe.

 

Guten Appetit!

Bonusan verwendet Cookies um die Webseite zu verbessern und Ihnen eine bessere Dienstleistung anbieten zu können. Möchten Sie wissen, welche Cookies wir gebrauchen? Lesen Sie hier mehr.

Internetbureau W3S